TU LogoTechnische Universität Wien

Aktuelles

Festveranstaltung: Zehn Jahre Ignaz-Lieben-Gesellschaft

Geschichte der Naturwissenschaften und Technik in Zentraleuropa: Aufgaben und zukünftige Herausforderungen

Zeit: Freitag 31.März 2017 (16:30 - 18:30 Uhr)
Ort: TU Wien, Getreidemarkt 9, Plus-Energie-Hochhaus (BA), TUtheSky (11.Stock)

 

16:30 UhrBegrüßung
o.Univ.Prof. Dipl. Ing. Dr.techn. Johannes Fröhlich*, Vizerektor der TU Wien
em.o.Univ.Prof. Dr. Mitchell Ash, Präsident der Ignaz-Lieben-Gesellschaft
16:45 Uhrem.o.Univ.Prof. Dr. Christian Noe*
Die Vorgeschichte und die Gründung der Ignaz-Lieben-Gesellschaft 

em.o.Univ.Prof. Dr. Herbert Matis*
Die Ignaz-Lieben-Gesellschaft - Aufgaben und Ziele
17:00 UhrKaffeepause
17:15 UhrUniv.Prof. Dr. Soňa Štrbáňová (Prag)
Cooperation in the History of Science in Central Europe - Facts and Prospects
17:45 UhrOffene Diskussion: Zukünftige Herausforderungen
Einleitung und Moderation: em.o.Univ.Prof. Dr. Mitchell Ash

 Anschließend kleiner Empfang

* ehemaliger Präsident der Ignaz-Lieben-Gesellschaft

Programm-Download (PDF)

Neu erschienen:

Publikation zum Symposium der Lieben-Gesellschaft aus dem Jahr 2013:

"Wissenschaft, Technik, Industrie und das Militär in der Habsburgmonarchie im 1. Weltkrieg/
Science, Technology, Industry and the Military in the Habsburg Monarchy during the First World War"

Erschienen im LIT-Verlag (ISBN 978-3-643-50635-1), erhältlich im Buchhandel oder direkt beim => Verlag

Ankündigung - vom Tagungsband des Symposiums 2008 "Pioniere der Sexualhormonforschung" mit Carl Djerassi sind noch einige wenige Exemplare vorhanden. Diese können über das Universitätsarchiv der TU Wien zum Preis von EUR 20,00 je Band bezogen werden.